CATIA FAQ

FAQ
Häufig gestellte Fragen zur CATIA CAD Software

An dieser Stelle sammeln und beantworten wir „häufig gestellte Fragen“ unserer Kunden. Diese Sammlung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sie wird aber fortlaufend aktualisiert. Wir hoffen, Ihnen damit helfen zu können. Sollten Sie dennoch Probleme bei der Installation und Administration Ihrer CATIA Software haben, wenden Sie sich an unsere Hotline: +49 (0) 541 20096-55

Welche Hardware ist durch Dassault Systèmes für die V5/V6 Nutzung zertifiziert?

Zertifizierte Hardware

Auf der Website des Herstellers finden Sie eine aktuelle Übersicht mit zertifizierten Windows 7-, Windows 8- und Windows 10-Workstations sowie Grafikkarten/-treibern.

http://www.3ds.com/de/support/zertifizierte-hardware/ueberblick/ 

Diese Zertifizierungen von Dassault Systèmes gelten für:

  • 3DEXPERIENCE. Alle systemeigenen Apps von: 3DEXPERIENCE Plattform, CATIA, DELMIA, ENOVIA, SIMULIA, SOLIDWORKS, GEOVIA, BIOVIA
  • V6-Zertifizierungen. Alle vernetzten Rich-Client-Produkte von: ENOVIA VPM Central (einschließlich aller Zusatzprodukte), CATIA, DELMIA, SIMULIA, 3DLive
  • V5-Zertifizierungen. Alle Rich-Client-Produkte von: CATIA, DELMIA, ENOVIA DMU, ENOVIA 3d Com Classic, ENOVIA 3d Com modular, ENOVIA VPM Product Editor, ENOVIA VPM Navigator

Quelle: Dassault Systèmes, 2018

Gerne stellen wir Ihnen ein passendes Hardware-Paket für Ihre Anforderungen zusammen.

Sprechen Sie uns an! T +49(0) 541 20096-0 | info@cce.de

CATIA zertifizierte Hardware

Gibt es eine CATIA Studentenversion?

Ja, für Studenten gibt es vergünstigte Lizenzen für CATIA, ICEM Surf oder SIMULIA/ABAQUS. Diese Versionen können jedoch nur direkt über den Softwarehersteller Dassault Systèmes bezogen werden.

CATIA Studentenversion bestellen

CATIA Lizenzen für Auszubildende können Sie dagegen direkt bei Ihrem CCE Vertriebsansprechpartner oder über unser Kontaktformular sowie unter der Telefonnummer 0541 20096-0 anfragen.

Bild: Dassault Systèmes

CATIA Student

Kann man CATIA kostenfrei testen?

Unter bestimmten Voraussetzungen ist es möglich, einem Interessenten kostenfreie Testlizenzen auszustellen. Für eine Anfrage einer Testlizenz beim Hersteller Dassault Systèmes muss in jedem Fall eine Gewerbeanmeldung vorliegen. Sollten Sie bereits CATIA Software im Einsatz haben, erhalten Sie die CATIA Testlizenz von Ihrem betreuenden Partner. Die Testlizenz wird in der Regel für 30 Tage ausgestellt.

CATIA Testlizenz anfragen

Wenn Sie eine CATIA Lizenz anfragen möchten oder ein Beratungsgespräch wünschen, nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an: +49(0) 541 20096-0

Kontakt aufnehmen

Wie lese ich die Target ID aus?

In unserem CATIA How-To-Bereich finden Sie im Punkt "Lizenzierung, Computer-ID (Target ID)" eine Anleitung und Hinweise zum Auslesen der Target ID.

Ein Tool zum Auslesen der Target ID finden Sie in unserem Downloadportal unter: Software > Lizenzmanager > CCE_TargetID.exe

Dieses erzeugt per Doppelklick eine Textdatei mit DSLS Computer ID, LUM Target ID, Windows-IP-Konfiguration und den Windows Systemvariablen.

Ich habe eine CATIA Lizenzmail bekommen, was muss ich tun?

Wenn Sie eine Mail mit einer oder mehreren Lizenzen bekommen haben, müssen diese eingespielt werden. Die Lizenzen liegen der Mail als Anhang bei, i.d.R. auch eine Textdatei mit Infos zu den Lizenzen. Eine bessere Übersicht befindet sich in tabellarischer Form im Mail-Text selbst. Dort ist schnell ersichtlich, in welchem Zeitraum die Lizenz gültig ist und ob sie für einen Server (SRV) oder für einen Client (NOD) ausgestellt wurde.

Wie spiele ich eine CATIA Client Lizenz (NOD, nodelock) ein?

Nodelock Lizenzen werden mit dem CATIA Tool „Nodelock Key Management“ verwaltet.
Es wird aus dem Windows Startmenü aufgerufen:
Start > Alle Programme > CATIA > Tools > Nodelock Key Management…

Über Datei > Importieren kann man die Lizenz(en) einspielen. Anschließend werden sie unter dem Reiter „Status der Lizenzen“ angezeigt.

Wie spiele ich eine CATIA Server Lizenz (SRV, floating, concurrent) ein?

Server oder Concurrent Lizenzen werden mit dem DSLS Tool „License Server Administration“ verwaltet. Es wird aus dem Windows Startmenü aufgerufen:
Start > Alle Programme > DS License Server > License Server Administration

Nachdem das Tool mit dem Server(dienst) verbunden wurde, können Lizenzen über den Tresor-Button eingelesen werden.
Alternativ auch über das Menü Lizenz > Registrieren.

Was ist DSLS?

DSLS bedeutet Dassault Systèmes License Server. Gemeint ist die von Dassault entwickelte Lizenzierungstechnologie für z. B. CATIA. Der DSLS hat den alten, von IBM entwickelten, LUM-Server abgelöst. Umgangssprachlich ist damit der Server/Rechner gemeint, auf dem der DS License Server Dienst läuft. Das License Server Administration -Tool ist eine grafische Oberfläche, um den DSLS-Dienst zu bedienen.

Wie leite ich CATIA Lizenzen vom Lizenzserver ab? (Lizenzen ausleihen)

Am Client wird das CATIA Tool „Nodelock Key Management“ aufgerufen. Es wird aus dem Windows-Startmenü aufgerufen:
Start > Alle Programme > CATIA > Tools > Nodelock Key Management…

Unter dem Reiter „Offlineverwaltung“ klickt man unten auf den Button „RefreshList“, um die ausleihbaren Lizenzen im unteren Fenster anzeigen zu lassen. Mit Rechtsklick auf die Lizenz kann diese über „Extract“ ausgeliehen werden. Im oberen Fenster erscheinen dann die abgeleiteten Lizenzen. Diese können mit Rechtsklick > „Zurückgeben“ (engl. Restitute) vor Ablauf der Zeit zurückgegeben werden.

Welche CATIA Medien (Plattform 1-3, PLM Express) benötige ich?

Wenn Sie CATIA z. B. mit den Konfigurationen DP2, HD2 oder MD2 verwenden, benötigen Sie die Medien für Plattform 2 (CAT2). Bei einer MD1 ist Plattform 1 (CAT1) die passende Version, bei einer AL3 entsprechend Plattform 3 (CAT3).

Wenn Sie die neuere Konfiguration CAT (CAC Konfiguration) verwenden, benötigen Sie PLMExpress. Falls Sie verschiedene Konfigurationen einsetzen, können Sie mehrere CATIA Versionen in dasselbe Verzeichnis installieren.

Wie werden die CATIA Clients mit dem Lizenzserver verbunden (Anbindung DSLS)?

Auf den Clients muss im Verzeichnis C:ProgramDataDassaultSystemesLicenses
eine Textdatei namens DSLicSrv.txt angelegt werden, in der der Hostname des DSLS-Servers und der Port eingetragen werden. Beispiel: licsrv:4085 (Dies ist der Standard-Port, ggf. wird bei Ihnen eine andere Portnummer verwendet.)

ACHTUNG:

  • Sollte das Verzeichnis nicht existieren, dann muss es angelegt werden.
  • Das ProgramData Verzeichnis ist normalerweise ausgeblendet.
  • Eine häufige Fehlerquelle bei ausgeblendeten Dateiendungen, ist das Vorkommen doppelter Endungen (z.B. DSLicSrv.txt.txt): Bei Windows 7 können Sie die Anzeige der Dateiendungen durch Deaktivierung der Checkbox „Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden“ im Menü des Explorers
    (unter Extras - Ordneroptionen - Ansicht) wieder einschalten.
  • Der verwendetet Port muss in allen Firewalls freigegeben sein.

Welche OEM Umgebungen stehen aktuell zur Verfügung?

OEM Environments

Audi

Seit 14.10.2017:
CATIA V5-6 R2016 SP3 HF42
VWGRCLite 6.2.4

Ab 31.05.2018:
CATIA V5-6 R2016 SP3 HF42
VWGRCLite 6.2.8.4.2

Info von T-Systems zur VWGRCLITE 6.2.8.4.2:
- Die Bereitstellung der VWGRCLite 6.2.8.4.2 erfolgt Ende KW 17
- Die CATIA Version V5-6 R2016 SP03 HF42 bleibt unverändert gültig.
- Es gibt keinen zeitlichen Zwang die VWGRCLite 6.2.8.4.2 ab sofort zu aktivieren.
Der Umstieg soll aber in jedem Fall bis 31.05.2018 erfolgt sein.

Aktualisiert: 18.04.2018

BMW

Seit 07.05.2018:
CATIA V5-6 R2016 SP5 HF16
18.1

Aktualisiert am: 07.05.2018

Daimler

CATIA V5 R19 SP9 ab HF83
Build13

NX 11.0.1.11 D4
NX Supplier Package Build 17.1.1

Aktualisiert am: 03.08.2017

Ford

CATIA V5 R26 SP3 HF21
FEDE-C3PNG_SER3.5_R26

Aktualisiert am: 17.03.2017

Porsche Sportwagen / Colorado

CATIA V5-6 R2016 SP3 HF22
PAG_R26_ALL_V.6.0_170504_2040

Aktualisiert: 19.05.2017

Seat

Seit 14.10.2017:
CATIA V5-6 R2016 SP3 HF42
VWGRCLite 6.2.4

Ab 31.05.2018:
CATIA V5-6 R2016 SP3 HF42
VWGRCLite 6.2.8.4.2

Info von T-Systems zur VWGRCLITE 6.2.8.4.2:
- Die Bereitstellung der VWGRCLite 6.2.8.4.2 erfolgt Ende KW 17
- Die CATIA Version V5-6 R2016 SP03 HF42 bleibt unverändert gültig.
- Es gibt keinen zeitlichen Zwang die VWGRCLite 6.2.8.4.2 ab sofort zu aktivieren.
Der Umstieg soll aber in jedem Fall bis 31.05.2018 erfolgt sein.

Aktualisiert: 18.04.2018

Skoda

Seit 14.10.2017:
CATIA V5-6 R2016 SP3 HF42
VWGRCLite 6.2.4

Ab 31.05.2018:
CATIA V5-6 R2016 SP3 HF42
VWGRCLite 6.2.8.4.2

Info von T-Systems zur VWGRCLITE 6.2.8.4.2:
- Die Bereitstellung der VWGRCLite 6.2.8.4.2 erfolgt Ende KW 17
- Die CATIA Version V5-6 R2016 SP03 HF42 bleibt unverändert gültig.
- Es gibt keinen zeitlichen Zwang die VWGRCLite 6.2.8.4.2 ab sofort zu aktivieren.
Der Umstieg soll aber in jedem Fall bis 31.05.2018 erfolgt sein.

Aktualisiert: 18.04.2018

Volvo

Seit 28.05.2018:
CATIA V5-6 R2016 SP4 HF38

Aktualisiert: 28.05.2018

 VW

Seit 14.10.2017:
CATIA V5-6 R2016 SP3 HF42
VWGRCLite 6.2.4

Ab 31.05.2018:
CATIA V5-6 R2016 SP3 HF42
VWGRCLite 6.2.8.4.2

Info von T-Systems zur VWGRCLITE 6.2.8.4.2:
- Die Bereitstellung der VWGRCLite 6.2.8.4.2 erfolgt Ende KW 17
- Die CATIA Version V5-6 R2016 SP03 HF42 bleibt unverändert gültig.
- Es gibt keinen zeitlichen Zwang die VWGRCLite 6.2.8.4.2 ab sofort zu aktivieren.
Der Umstieg soll aber in jedem Fall bis 31.05.2018 erfolgt sein.

Aktualisiert: 18.04.2018

Änderungen vorbehalten. Diese Liste wird fortlaufend, jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit, aktualisiert.

Sie benötigen eine CATIA Lizenz oder wünschen eine Testversion? Dann sprechen Sie uns an!

Online-Kontaktformular
Telefon: 0541 20096-0